Behandlungen im Kindesalter

  • Sprachentwicklungsstörungen (auch bei Mehrsprachigkeit)
  • Phonetische und Phonologische Störungen (Artikulationsdefizite)
  • Verspäteter Sprechbeginn
  • Auditive Wahrnehmungsstörungen (oft auch kombiniert mit Lese-Rechtschreibschwäche oder Legasthenie)
  • Myofunktionelle Dysfunktion (falsche Zungenruhelage, falsches Schluckmuster, oft im Rahmen einer kieferorthopädischen Behandlung)
  • Stottern
  • Poltern

Die Therapien finden in der Regel ein- bis zweimal pro Woche für 45 Minuten in den Praxisräumen statt.

Besonders wichtig ist mir die Zusammenarbeit mit Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen und anderen TherapeutInnen, um einen optimalen Therapieerfolg zu erzielen.