Behandlungen im Erwachsenenalter

  • Neurologische Sprach- und Sprechstörungen (zum Beispiel nach Schlaganfall), dazu gehören
    • Aphasie
    • Dysarthrie
  • Dysphonien (Stimmstörungen)
  • Stottern
  • Poltern

Wenn Termine in der Praxis auf Grund von Einschränkungen in Ihrer Mobilität nicht möglich sind, kann der Arzt Ihnen logopädische Hausbesuche verordnen. Dann findet die Therapie bei Ihnen zuhause statt. Die Therapiefrequenz ist abhängig von der Schwere der Erkrankung.